Freitag, 4. Dezember 2015

Männerkochschule - lasst ihn auch mal an die Kochtöpfe - Buchvorstellung


Ihr wollt euch gern mal bekochen lassen oder denkt, bei eurem Liebsten ist in Sachen Kochkunst auch noch Luft nach oben, dann schenkt ihm doch einfach das Buch "Männerkochschule" von Thomas Krause.

Der gebürtige Hamburger ist gelernter Koch und hat nicht nur in Deutschland, sondern auch in Italien und Südafrika gekocht. Er führt seit 1995 eine Kochschule, war in Sachen Kochen schon im Fernsehen zu sehen und schrieb für verschiedene Zeitschriften. Er meint: "Hämmern und Schrauben war gestern, jetzt wird gekocht und gebraten, gegrillt und flambiert!". "Einfache Rezepten ohne Schnickschnack, aber dafür mit besten Zutaten und kleinen Raffinessen", so sein Credo.

 Nachdem die wichtigsten Küchenutensilien erklärt sind, geht es zum Thema Einkauf und ohne viel "Gedöns" weiter zu den gebräuchlichsten Garmethoden. Richtig Tischdecken, Brühen oder Fonds zubereiten, Soßen oder Dips kreieren, "Mann" kann noch viel lernen. Dann die übliche Speisefolge, Vorspeisen, Fleisch- und Fischgerichte ("Fleischeslust" und "Aufgefischt"), ein extra Kapitel über Gemüse, schließlich die Nachspeisen.

Frühlingsrollen sind genauso dabei wie Coq au Vin oder ein Veggie Burger, natürlich dürfen Grill-Marinaden nicht fehlen. Was verbirgt sich wohl hinter dem Rezept "Reicher Lord"?  Ja, und wenn ihm dann auch noch das Amaretto-Soufflé aus dem Kochbuch gelingt, dann war das doch eine gute Geschenkidee!

Auch äußerlich wirkt das Buch - in dunkeloliv gehalten - irgendwie männlich. Trotzdem, "Frau " darf  ruhig mal ins Buch schauen, vielleicht gilt es das eine oder andere Kochwissen aufzufrischen!
Übrigens, ihr könnt das Buch Männerkochschule durch Anklicken des Coverfotos bei Amazon ansehen oder bestellen und im Buchhandel ist es bestimmt auch vorrätig.
habt ein schönes Wochenende
Gisela

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen