Freitag, 26. Januar 2018

Wiedermal ein Freitagsfüller ...

Ihr Lieben,

Winterlicher Grüße aus Haus und Garten

die liebe Barbara erfreut uns immer wieder mit ihrem Freitagsfüller, Textimpulse zum Ausfüllen, und heute bin ich wieder einmal mit dabei.

 6a00d8341c709753ef0111690e6fe7970c-500wi

Das war diesmal die Vorlage ...


1. Den 1. Platz ________ .
2. _________ , schade aber auch.
3. Wenn ich mich verwöhnen möchte, ___________ .
4. ________ bleib locker.
5. Jedes Bild __________ .
6. ________ haben wir Spaß gehabt.
 7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich geplant, _________ und Sonntag möchte ich _________ !


...  und hier ist meine Variante.


1. Den 1. Platz meiner Lieblingssänger belegt Klaus Hoffmann.
2. Statt weißem Winterambiente nur Schmuddelwetter, schade aber auch.
3. Wenn ich mich verwöhnen möchte, schnappe ich mir ein Buch und eine Tasse Kakao.
4.Das Beste kommt noch,  bleib locker.
5. Jedes Bild, das mir meine Enkelkinder schenken, bekommt einen Ehrenplatz.
6. Bei unserem Besuch im Palazzo Berlin haben wir Spaß gehabt.
 7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Besuch meiner Schwester, morgen habe ich geplant, einen Ausflug ins Umland zu machen und Sonntag möchte ich zusammen mit meiner Familie ein neues Restaurant hier in Halle ausprobieren!

Wenn ihr auch gern mit Worten spielt, hüpft doch einfach rüber zu Barbaras Blog.

Das Foto ist übrigens aus meinem Gartentagebuch, "Im Januar so drinnen und draußen …".

Liebe Grüße und schönes Wochenende

Gisela





Samstag, 20. Januar 2018

Eine Shakercard mit passendem Gutschein zum Geburtstag


Ihr Lieben,

Shakercard mit Gutschein zum Geburtstag

nach den vielen Advents, Winter- und Weihnachtskarten zeige ich euch heute mal wieder eine "normale" Karte zum Geburtstag, über die sich mein Enkelsohn hoffentlich gefreut hat. Diesmal ist der Shaker-Teil total durchsichtig. Den Rahmen habe ich mit einer Stanzschablone von  Create a Smile Stamps (CAS) ausgestanzt. Von dort stammen auch die meisten Pailetten und Sterne für die Füllung, die ich mit dem  Fuse Tool  von WR Memory Keepers eingeschweißt habe. Dazu habe ich Waterfall Photo Sleeves benutzt, die es bei Cathleen Kick gibt.

Shakercard mit Gutschein zum Geburtstag

Die Lampignons entstanden mit Stempeln von CAS und das Sentiment mit einem Stempel von Dani Peuss, heat-embossed mit Embossingpulver in Platin. Auf die Lampignons kam noch Embossingpuder in Silber.

Shakercard mit Gutschein zum Geburtstag

Den Rahmen habe ich mit Distress Oxides von Ranger und einer Schablone (Stencil) von Tim Holtz coloriert. 

Shakercard mit Gutschein zum Geburtstag

Passend zur Karte habe ich noch eine Hülle für einen Gutschein gestaltet, wieder mit der Schablone von Tim Holtz, einem Schriftzug von Alexandra Renke (Stanzschablone) und ein paar Sternen, die ich aus den Resten meiner Weihnachtsbasteleien ausgestanzt habe.  

Shakercard mit Gutschein zum Geburtstag

Hier seht ihr noch einmal beides zusammen.

Shakercard mit Gutschein zum Geburtstag

Übrigens, bei uns wird ringsherum noch fleißig gesägt, "Friederike" hat so manchen Baum entwurzelt. Zum Glück ist niemand verletzt worden!

 Habt noch ein wunderschönes Wochenende

Herzlichst

Gisela

Mittwoch, 17. Januar 2018

Lagom - ein Buch über die schwedische Lebensart

Ihr Lieben, 



Das neue Jahr ist nun schon ein paar Tage alt und die Vorsätze zum Jahreswechsel sind hoffentlich noch nicht vergessen. Heute möchte ich euch das Buch "Lagom" ans Herz legen, das vielleicht hilft, das Leben in Zukunft angenehmer zu gestalten.

"Lagom" kommt aus dem Schwedischen und lässt sich  nicht einfach ins Deutsche übersetzen, es bedeutet soviel wie "nicht zu wenig, nicht zu viel, genau richtig", meint Autorin Linnea Dunne. Die gebürtige Schwedin lebt mit ihrer Familie in Dublin und hat den Lebensstil ihrer Heimat verinnerlicht.  In ihrem Buch möchte sie den Lesern die schwedische Formel der Ausgeglichenheit nahe bringen, es soll Inspiration, Ratgeber und Glücksfibel in einem sein.

>> Buch "Lagom" im Buchhandel oder durch Anklicken des Links oder des Coverfotos ansehen oder bestellen.  

Gleichzeitig versichert  Linnea Dunne, dass nach "Lagom" zu leben nicht anstrengend sei, sondern das Leben vereinfache. Dieses Vorwort machte mich neugierig und schon beim Durchblättern merkte ich, dass das Buch, gemessen an dem, was man vom Callwey Verlag gewohnt ist, recht handlich ist. Aber das hat den Vorteil, dass man es schnell mal in die Tasche stecken und z.B. auch in den Urlaub mitnehmen kann. Durch zahlreiche Illustrationen, Fotos und farbig hinterlegte Texte kommt beim Lesen keine Langeweile auf.

Die Autorin betrachtet den physischen Raum genauso wie den mentalen, es geht aber auch um die Finanzen und das Zusammenleben. Sie plädiert für die schwedische Kaffeepause (Fika) während der Arbeitszeit, aber auch für den pünktlichen Feierabend. Ein Ritual ist der After-Work-Freitag. Trotzdem, so beweisen Studien, arbeiten die Schweden sehr effizient. Auch der Prozentsatz der arbeitenden Mütter ist in Schweden EUweit der höchste, Gleichstellung steht hier nicht nur auf dem Papier. Kreativität wird großgeschrieben und bei der Ernährung setzt man auf Nachhaltigkeit und gemeinsame Mahlzeiten, z.B. bei einem Picknick zum Geburtstag mit eigenen Leckereien und solchen von Freunden. Das Rezept für die Zimtschnecken zur Kaffeepause und andere Köstlichkeiten wird im Buch gleich mitgeliefert.  Gern verwendet man beim Kochen, was man selbst gesammelt oder angebaut hat. Da kommt der Schrebergarten ins Spiel, der nicht nur der Selbstversorgung, sondern auch der Entspannung dienen soll.

Was Lagom mit Design, Mode und Möbeln zu tun hat, erfährt der Leser genauso wie die Rolle, die diese Lebensart bei Gesundheit und Fitness spielt. Wichtig sind für die Menschen in Schweden die Kontakte zu Freunden, Nachbarn und in Vereinen. Auch Umwelt und Nachhaltigkeit sind in das "Lagom"-Prinzip eingeschlossen.

Ich werde mir das Buch auf jeden Fall beim nächsten Urlaub in den Koffer packen und mich noch einmal so richtig darin vertiefen.

Euch wünsche ich noch eine schöne Zeit

Herzlichst

Gisela


Sonntag, 7. Januar 2018

Noch ein paar Neujahrsgrüße - Teil 2


Ihr Lieben,

Noch ein paar Neujahrsgrüße


bevor ich euch meine ersten "Werke" vom neuen Jahr vorstelle, heute noch ein paar Neujahrskarten, die ich für meine Enkelkinder gestaltet habe.

Noch ein paar Neujahrsgrüße

Die Stanze für Engel und Eisläuferin sind von Alexandra Renke, genauso wie der Stencil für die Bäumchen. Zum Glitzern haben die Karten das Glimmerpapier und frostige Glitzerpaste - bestellt bei Cathleen Kick - gebracht. Der Briefmarken - Rahmen entstand mit einer Stanzschablone von Avery Elle und den Hintergrund habe ich mit Distress Oxides von Ranger coloriert und mit einem Sternen- Stencil und Embossing-Paste in Gold von Studio 490 bzw. mit Novo Glimmer (Schlittschuhläuferin) aufgehübscht . Das Sentiment ist von Kartenkunst.

Noch ein paar Neujahrsgrüße
Noch ein paar Neujahrsgrüße
Noch ein paar Neujahrsgrüße
Noch ein paar Neujahrsgrüße
Noch ein paar Neujahrsgrüße

Habt noch einen wunderschönen Sonntag!

Herzlichst

Gisela

Donnerstag, 4. Januar 2018

Noch ein paar Neujahrsgrüße - Teil 1


Ihr Lieben,

Neujahrsgrüße

ich hoffe, ihr hattet einen guten Start ins neue Jahr. Da bei uns in diesem Jahr die Familie gemeinsam den Jahreswechsel gefeiert hat, habe ich für diesen Tag noch ein paar Neujahrskarten gestaltet. Für beide Karten habe ich einen Stencil von Tim Holtz (Baum) benutzt und eine Stanzschablone von Marianne-Design (Skyline). Der Rand entstand mit einer Stanze von Crealies. Coloriert habe ich mit Distress Oxides und die Bäume zusätzlich mit Nuvo Glitter strukturiert. Sterne und Novo Drops kamen hinzu.

Neujahrsgrüße

Bei dieser Karte habe ich mit Nuvo Embellishment Mousse in Kupfer und einem Stencil von Create a Smile Stamps am unteren Rand eine Struktur hinzugefügt.

Neujahrsgrüße

Neujahrsgrüße


Neujahrsgrüße

Die zweite Karte erhielt am unteren Rand eine Struktur mit einem Stencil von Tim Holtz (Noten) und Nuvo Glitter.

Neujahrsgrüße

Neujahrsgrüße

Ich wünsche euch für das neue Jahr alles Gute!

Bis bald

Gisela