Dienstag, 19. Mai 2015

Fabelhaft Französisch - eine kulinarische Reise in das Land der Genießer


Was entsteht, wenn sich eine Sterneköchin und eine Food-Fotografin und Bloggerin zusammentun - ein wunderbares Kochbuch.

In Frankreich beeindruckt mich immer wieder, mit welcher Hingabe die Menschen ihr Essen genießen, ja sogar zelebrieren. Man trifft sich mit Freunden bei mehrgängigen Menüs, unterhält sich, hat Spaß und lässt sich Zeit beim Essen. Ein  kleiner Schwatz mit dem Kellner gehört dazu, genauso wie Fragen nach den Produkten und ein Lob, wenn das Essen geschmeckt hat.

Nun ist die Autorin des Buches "Fabelhaft Französisch",  Cathleen Clarity, in Chicago geboren, aber bereits im Jahr 1986 zog sie nach Paris und ließ sich von der Stadt verzaubern. Sie besuchte eine namhafte Kochschule und gibt jetzt selbst Kurse bei einem Sternekoch. Die Autorin bezeichnet ihre Art zu kochen so: leichte Speisen aus marktfrischen und saisonalen Zutaten, mit ein wenig Sahne und Butter verfeinert. Das Erzeugnis als Hauptzutat soll im Mittelpunkt stehen. In Szene gesetzt hat das Buch die studierte Food Fotografin und Bloggerin  Kathrin Koschitzki. (Buch im Buchhandel oder durch Anklicken bei Amazon ansehen oder bestellen)

Schon beim ersten Durchblättern des großformatigen Buches (immerhin 22,2 x 2,7 x 30,8 cm) kommt der Appetit. Nicht nur Fotos von fertigen Speisen verführen zum Lesen,  sondern auch Stillleben, arrangiert aus den Zutaten, und "Essensszenen". Man merkt, die Fotografin versteht ihr Handwerk! Nicht nur die Fotos, auch die Titel der Speisen laden zum Verweilen ein. Was verbirgt sich etwa hinter einem Ladies' Lunch, einem Prinzessinnen Geburtstag oder einem Lunch für Teenager? Die Autorin stellt 12 unterschiedliche Menüs vor, geeignet für Feiern, für ein Familientreffen oder für Häppchen am Feuer. Zu jedem Menü gibt es eine kleine Geschichte. Hier ein kleiner Vorgeschmack auf die beschriebenen Menüs: Zum Erntedank schlägt die Köchin als Amuse Gueule ein Steckrübencremesüppchen vor, gefolgt von einem Chicoreesalat mit gerösteten Haselnüssen, Entenbrust aus dem Ofen mit Bitterorangenjus und Pekanusstarteletts, alles auf besondere Art verfeinert. Übersichtlich ist die Liste der Zutaten und ausführlich die Kochanleitung.

Es war eine gute Idee der Kochschüler von Cathleen Clarity, sie zu diesem Kochbuch anzuregen. Es zelebriert ein Stück französische Lebensart, wenn der Urlaub noch in weiter Ferne liegt, nachkochen erwünscht.

Das Buch ist beim Calwey-Verlag erschienen.

Gisela Tanner

Blog der Fotografin Kathrin Koschitzki Photisserie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen