Montag, 20. November 2017

Langsam wird es Zeit für "Wintertraum und Weihnachtszeit" - eine Buchbesprechung



Liebe Freunde der schönen Dinge,


wenn da keine Weihnachtsstimmung aufkommt! In Zusammenarbeit mit "Wohnen und Garten" hat der Callwey-Verlag ein Buch mit vielen Anregungen und Ideen herausgegeben, das auch jetzt schon hilft, mit Vorfreude das Fest der Feste im Dezember vorzubereiten.

 Es war an einem grauen Novembertag, als ich das Buch "Wintertraum und Weihnachtszeit" zum ersten Mal in die Hand nahm, und ich konnte gar nicht aufhören darin zu blättern. Die Fotos weckten Erinnerungen an brennende Kerzen, zauberhafte Dekorationen und köstliche Gerichte. Da bleibt keine  Zeit für den Novemberblues. Ganz unterschiedliche Ideen, das Zuhause vorweihnachtlich zu dekorieren werden im Buch gezeigt.


Buch Wintertraum und Weihnachtszeit im Handel oder durch Anklicken des Links oder des Cover-Fotos bei Amazon ansehen oder bestellen. >>

Dekorationen in Rot und grün oder solche, die eher clean in Weiß und mit viel Glas gestaltet wurden, habe ich entdeckt. Auch Schottenkaro macht sich gut im festlich geschmückten Raum. Die Rezeptideen regen zum Nachahmen an, ganz gleich ob winterliche Getränke, abwechslungsreiches Gebäck oder ein besonderer Weihnachtsbraten. Ein Punsch oder Glühwein ist schnell zubereitet und für Wintersalate gibt es jetzt vielfältige Zutaten im Handel. Verlockend sieht die heiße Mandelmilch mit Zimt aus und Glühweisterne isst man auch nicht jeden Tag!

In hellen Räumen wirken Dekorationen in klassischem Rot und Grün besonders gut, gern dürfen natürliche Materialien wie Äpfel, Beeren und Tannenzapfen dabei sein. Mistelzweige kombiniert mit Rosen in zarten Farben, auch eine gute Idee.

Nicht nur Tanne, auch Ilex, Eukalyptus und andere Materialien lassen sich zu weihnachtlichen Dekorationen verarbeiten, gern auch mit den ersten Frühblühern dazwischen. Ob Bratapfel oder eher ganz im Trend mit Lebkuchen-Cupcakes, wenn es in der Küche nach Weihnachtsbäckerei duftet, verbreitet sich gemütliche Stimmung im gesamten Haus.

Sind die Speisen vorbereitet, fehlt noch eine festliche Tischdekoration, viele Anregungen dazu gibt's im Buch und zum Schluß kann man ja auch schon mal an die Sylvesterfeier denken, kleine Aufmerksamkeiten zum Jahreswechsel kommen bestimmt gut an.

Also, ich muss jetzt noch weiter in diesem zauberhaften Buch schmöckern, an den grauen November denke ich gar nicht mehr!!!

Gisela Tanner



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen